Klingenthaler Wörterbuch – Wörter mit H

Und wieder ist es an der Zeit, neue Wörter zu bloggen. Ich dachte eigentlich, dass ich etwas über 1000 Wörter im Klingenthaler Wörterbuch zusammentragen kann. Mit Erstaunen musste ich aber feststellen, dass schon jetzt, nach gerade einmal 7 Einträgen mehr als 500 (genau gesagt 507) Klingenthaler Wörter / Vokabeln dem Leser zur Verfügung stehen! Das ist doch ein Ding, oder?! Weiter gehts im Wörterbuch mit insgesamt 153 Vokabeln, die sich unter den folgenden Wörtern befinden: …

Wörter mit H:

Klingenthaler Vokabeln

Hochdeutsche Erklärung

ha ja
Haad Heide (Landschaft)
Haah Hahn
haaln, nahaaln, hiehaaln kauern, anschmiegen, hinkauern
Haamet, haamisch, eihaamisch Heimat, heimisch, einheimisch
haamisch hämisch, mißgünstig, hinterhältig
Haaml großer Mensch, große Sache
Haamm, Hamm Heim, das Zuhause
haammwartsig, hammwärts heimwärts
Haampflich Hänfling | kleiner Mensch
Haandsching, Haandschich, Händschich, Handschich Handschuh
Haannler Händler
Haannlsleit ambulante Händler
Haapp(l), Haappele, Hepp Ziege, Zickel
haas heis
haaschn rasch und laut atmen
haaß, haaßn, haaßt heiß, heißen, heißt
Haaz männlicher Hase (Rammler) | Kater
Hacht Rausch, aber auch Habicht, Bussard
Hack Rausch | Axt, Beil
Hackstock Holzklotz zum Holzhacken | sturer Mensch
Hader Scheuerlappen
hadschee Abschiedswort von adjeu
Hahgrü, Hohegrie Hohengrün (Stadt im Vogtland)
hahtschn schlurfend gehen
Haisl Häuschen
Halberohmd Vesper
Halbkracher harter Hut
hallweeg, hallweechs einigermaßen
halt eben
Hamber, Hamper, Hamberle, Hamperle Pferd, Pferdchen
hamm, hom, hohm, ho haben, habe
hammer, hamwer haben wir
hamms haben es
Händ Hände
Handschich, klaaner Handschich etwas kleines bzw. zurückgebliebenes (z.B. kleiner unterentwickelter Hase, Kind usw.)
Handwoong Handwaagen
Hannes Johannes
Hansrupperich Ruprecht, Weihnachtsmann
härn, heern, hern hören
Harsch harter Schnee, eisig
härschte! hör zu!
hartefest ganz fest
Haschmich eine Macke bekommen, verrückt werden, durchdrehen
hat, hot (er) hat (etwas), hatte
Hauslaatsch Hausschuh
hausn (Is des im Schrank drinne? Ne, des is nuch haußn!) nicht drinnen | draußen (Ist das im Schrank? Nein, das ist noch nicht drinn!)
Hazer Heizer (jemand, der einen ofen bedient)
He? Was? Wie bitte?
hecher, höcher höher
hechln nach Luft schnappen
Heck Hecke
Heecht, nei de Heecht Höhe, in die Höhe
heem, hehm heben
Heftzwecken Reiszwecke
Heh Höhe, Berg
Hei Heu (getrocknetes Gras)
heier dieses Jahr
heiern heiraten
Heigabl Heugabel (hat etwas längere Spießer als eine Mistgabel)
Heigsaamlich, Gsaamlich Heusamen, einzelne Teile vom Heu (z.B. Gräßer) die herum liegen
Heisaal Heuseil, Seil zum Festbinden der Heuladung
Heischupp Lagerort für Heu
Heisor, Heiser Häuser
heit heute
heit, der heit mich haut (hauen), er haut mich
Heiwoong Heuwagen
Hemm Hemd
Hend Hand
hennerewidder, hinorewidder hin und her, vor und zurück, rein und raus | hin und wieder
hennerwieder hin und her, hin und wieder…
hentennei, hintennei, hinten nei hinten rein
Herich, Haarich Hering
Hetz turbulentes Spiel
Hetzschauf lustiges Treiben
hetzschn schaukeln, ein kleines Kind wiegen
hie hin | tot
hie, hieh hin
Hiebeer Himbeere
hiebekomme, hie bekomme hinbekommend
Hiebl, Hübl Hügel, Beule, Erhebung, Berg
hiefleetzn sich unflätig hinsetzen
hieflieng fallen, hinfallen
hiegebett hingebettet
hiegflochn hingefallen, gestürzt
hiegricht hingerichtet
hiegrotzt hingerotzt, hingespuckt, etwas schludrig erledigt, schlampig
hiegsaacht hingepinkelt, irgendwo hin uriniert
hiehaaln hinhocken
hieheifln hinhocken
Hiehner Hühner
Hiehnerstall Hühnerstall
Hiehnl Hühnchen
hiehörzn unfreundlich hinwerfen
hieklatschn stürzen, hinfallen | hinwerfen
hielaadern hinwerfen, derb hinpochen
hieleiern langsam hinfallen, ohnmächtig werden
hieleng hinlegen
hiem Gegenstück zu drüben (auf der gegenüberliegenden Seite von etwas)
hiemachen, mach e mol hie beeilen
Hiener Hühner
Hienl Hünchen, Henne
hiepratschn, hieprahtschn breit hinsetzen, zum Betrachten auslegen
hierickn hinrücken
Hierschbrei Hirsebrei
hiertn hier
Hietroochbreetl, Hiereckbreetl Tablett (Hintragbretchen)
hiezu hinzu
Hind Hunde
hinne drinn
hinne (Iech bie hinne!) hier drinn, im Haus, im Raum (Ich bin hier drinn!)
hinterfotzig (ch) hinterhältig, hinterlistig, verlogen, retrovaginal
Hitsch kleine Fußbank
Hitt Hütte
ho dich net su hab dich nicht so
ho ich, hoich, ho iech habe ich
hochbaanet hochbeinig
hoche hohe
Hochzich Hochzeit
hockn irgendwo herumsitzen
Hoi Hallo (Begrüßung)
Hokn Haken (Aufhänger)
Höll, Hell Ecke am Ofen
Hölzer vorgefertigte Holzkörper für Mundharmonikas
Hond Hund
höntnnaus, hentnnaus, hintnnaus von Klingenthal in Richtung Sachsenberg oder Brunndöbra
höntnnooch, hentnnooch hinterher
horng horchen | gehorchen
Hörzer Schubs, Rippenstoß
hörzn grob wegstoßen
Hos, Hosn Hase, Hasen
Hosnblaatle Hasenblätter / Futter -> Löwenzahn
Hosnei Hasenei (umgangssprachlich für Kartoffelbovist)
Hosnschart Hasenscharte
host, hoste hast, hast du
hots hat es
Hott(e) Zuruf für Zugtiere "nach rechts"
Hubietl, Hubiedl Habe, Besitztum, Vermögen
Huck Buckel, krummer Rücken
Hudelei Schwierigkeiten / Ärger / Macherei mit etwas haben
Huggl kleine Bodenunebenheiten, Bodenwellen
huhm hier oben
Hühnergogl, Hienergogl begeisterter Hühnerzüchter
hulln holen
Hunich Honig
Hupper kleine Sprungschanze aus Schnee
Hupper kleine Entfernung, nicht weit entfernt
huppn, huppm springen, hüpfen
Hus, Husn Hose, Hosen
Hust, de Hust Husten, erkältet sein
hutschn, huutschn schwerfällig gehen
hutzn giehe kurz zu Besuch gehen
Huudl, Hudl Nuckel, Schnuller für Babys

Siehe hierzu:



28 Kommentare wurden abgegeben
  1.  
    Tim schrieb am

    16. Dezember 2008 @ 09:40

    Die deutsche Übersetzung von Huudl ist doch auch wieder klingenthalerisch! Das heißt nicht Nuggel, sondern Nuckel!
    Hund bleibt Hund, und nicht etwa Hond!

  2.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    16. Dezember 2008 @ 19:26

    Hoi

    Mit dem Nuckel hast du recht, hab ich gerade ausgebessert. Aber mit dem Hund / Hond ist das so eine Sache. Manche sagen hier Hund, andere wieder Hond. Zum Beispiel bei der Beschimpfung: “Du bleeder Hond” also “Du blöder Hund” auf Hochdeutsch…

    Aber danke für den Hinweis :)

  3.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    24. Dezember 2008 @ 23:18

    Update zu den Wörtern mit H:

    Neue Wörter:

    Hosn
    Husn
    ha
    he?
    Hei
    Hokn
    Hiehner
    Hiehnerstall

    Wörter wurden oben hinzugefügt!

  4.  

    24. Dezember 2008 @ 23:56

    [...] Wörter mit I [...]

  5.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    16. Februar 2009 @ 22:51

    Neues Update durchgeführt. Diesmal kamen folgende Wörter hinzu:

    Haah
    haas
    haaß, haaßn, haaßt
    hamm, hom, ho
    Händ
    Handwoong
    Harsch
    Haschmich
    Hauslaatsch
    Hazer
    hecher, höcher
    Heh
    heier
    Heisor, Heiser
    Hend
    hieflieng
    hiegrotzt
    hiemachen, mach e mol hie
    Hitt
    ho dich net su
    Hosnblaatle
    hulln
    Hunich
    hütt, hitt
    host, hoste

    Die Wörter wurden oben hinzugefügt!

  6.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    27. März 2009 @ 21:02

    Neues Update durchgeführt. Diesmal kamen folgende Wörter hinzu:

    Heigabl
    Heischupp
    Huggl

    Die Wörter wurden oben hinzugefügt!

  7.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    19. April 2009 @ 14:30

    Neues Update durchgeführt. Diesmal kamen folgende Wörter hinzu:

    hie, hieh
    hieleng
    hiezu
    hinorewidder
    hutschn, huutschn

    Die Wörter wurden oben hinzugefügt!

  8.  
    Flow schrieb am

    5. Mai 2009 @ 17:43

    Ein wichtiges Wort fehlt hier:
    Hiereckbreetl = Tablett

    Gruß aus´n Dirrnbach.

  9.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    5. Mai 2009 @ 20:30

    Hoi

    Hiereckbreetl ho ich noch nie kehrt, eher Hietroochbreetl.

    Ich nemm aber mol alles beeds auf :)

  10.  
    Flow schrieb am

    7. Mai 2009 @ 09:01

    Des kenn ich a. Ich denk aber, “Hiereckbreetl” is nuch weng efter gnomme worn.

  11.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    1. Juni 2009 @ 17:21

    Neues Update durchgeführt. Diesmal kamen folgende Wörter hinzu:

    Haad
    Heecht, nei de Heecht
    Hiehnl
    Hietroochbreetl, Hiereckbreetl
    Hoi
    hammer, hamwer
    hamms
    hechln
    heem, hehm
    hiegsaacht
    hots
    härn

    Die Wörter wurden oben hinzugefügt!

  12.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    9. August 2009 @ 14:11

    Neues Update durchgeführt. Diesmal kamen folgende Wörter hinzu:

    Haisl
    Hannes
    Heck
    Hemm
    Hosnschart
    hausn (Is des im Schrank drinne? Ne, des is nuch haußn!)
    hiem
    hinne
    hoche
    huhm

    Die Wörter wurden oben hinzugefügt!

  13.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    19. September 2009 @ 17:43

    Neues Update durchgeführt. Diesmal kamen folgende Wörter hinzu:

    Haamm, Hamm
    Hosnei
    Hust, de Hust
    halt
    hinne (Iech bie hinne!)

    Die Wörter wurden oben hinzugefügt!

  14.  
    Nessiiiii schrieb am

    17. Oktober 2009 @ 01:09

    ich soch ah mol su…do hirde ben “H” passt mei sprüchl doch weng besser rei :)

    “Wo de Hasn Hoosn haaßen un de Hosen Huusn haaßen, do bi iech deham!”

    …trotzdem herrlich!

    de Zwote grüßt recht herzlich

  15.  
    ReiMet schrieb am

    23. Februar 2010 @ 20:09

    hohm – haben
    Glick hohm – Glück haben
    aber:
    mir ham, die ham – wir haben, sie haben

  16.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    5. April 2010 @ 20:48

    Neues Update durchgeführt. Diesmal kamen folgende Wörter hinzu:

    Handschich, klaaner Handschich
    Heiwoong
    Huck
    hennerwieder
    hentennei, hintennei, hinten nei
    hie
    hiebekomme, hie bekomme
    hiegflochn
    hiegricht
    hieheifln
    hierickn
    hiertn
    hinterfotzig (ch)

    Die Wörter wurden oben hinzugefügt!

  17.  
    ReiMet schrieb am

    22. August 2010 @ 23:08

    huhne – (eine Art von) heulen
    Hutznleit – Besucher

  18.  
    ReiMet schrieb am

    28. Mai 2011 @ 20:05

    Harmenie, Harmonie – Mundharmonika

  19.  
    ReiMet schrieb am

    21. Juni 2011 @ 18:04

    Das Wort “Halberohmd” hatte ich schon ewig nicht mehr gehört!
    Ich freu mich, dass ich’s wiederhabe!

    Heibudn – Obergeschoss (eines Schuppens) das (ausschließlich) zum Lagern von Heu genutzt wird

  20.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    23. Juni 2011 @ 21:14

    Danke für das Wort “Heibudn”. Obwohl ich hier, wenn ich vorm Rechner sitze und aus dem Fenster schaue, unseren Heuboden sehe, ist mir die Vokabel bisher immer entfleucht :) Manchmal sieht man halt den Wald vor lauter Bäumen nicht ;)

  21.  
    reimet schrieb am

    26. Juni 2011 @ 09:07

    husch! – spontaner Ausruf bei Kälte

  22.  
    ReiMet schrieb am

    2. Juli 2011 @ 19:32

    Heischneck – Heuschrecke
    Hormes – Hornisse

  23.  
    ReiMet schrieb am

    14. Juli 2011 @ 17:56

    Das vorhandene “haaßn” hat verschiedene Bedeutungen:
    1. (vorhanden) heißen
    2. jemanden mit etwas beauftragen
    3. nennen, (mit Schimpfwörtern) betiteln

    Zu 3. noch die schöne Redensart “jemand kurz un lang haaßn” –
    jemanden (in einer langen Schimpftirade) mit diversen (kurzen und langen) Schimpfwörtern betiteln

  24.  
    H. F. Pozelt schrieb am

    2. Juli 2013 @ 23:53

    Das Klingenthalerische unterscheidet sich vom Kernvogtlaendichen, wie es in der Umgebung von Falkenstein gesprochen wird, besonders in der Ausprache der Vokale. Hier werden die Vokale aehnlich zum Teil fast identisch gedehnt wie im Nordbairischem (z.B.: iech hou fuer ich habe oder hua fuer ja). Vom Obervogtlaendischem ist ausserdem das suedwestliche Vogtland abzugrenzen, das zum nordbairischen Sprachraum gehoert und hier wird sehr wohl das R gerollt.

  25.  
    M. Preller schrieb am

    24. August 2013 @ 10:47

    finde ich ganz wichtig, die Mundart immer wieder aufzuwecken! Weiter so!

    dazu gleich noch ein Vorschlag: “hamfl” – “handvoll” (eine handvoll Getreide, Heu, Feuerholz u.ä.), gehört in die Kategorie wie “arfl” – die Übersetzung heißt hier richtigerweise “armvoll”, beides Mengenmaße

    Gruß

  26.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    3. September 2013 @ 16:04

    viele Dank für den Vorschlag, wird demnächst mit ins Wörterbuch aufgenommen :)

  27.  
    EvM schrieb am

    28. September 2014 @ 12:39

    des Wort “Hutzenohmd” kennt mer nuch derzu da

  28.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    29. September 2014 @ 19:38

    Vielen Dank für den Vorschlag. Wird beim nächsten Update mit aufgenommen :)


Einen Kommentar hinterlassen:

Name (*)

eMail (*)

Webseite

Bitte gib zum Spamschutz die Zahl elf ein.

Kommentar: