Klingenthaler Wörterbuch – Wörter mit N

Hereinspaziert in die neuste Ausgabe des Klingenthaler Wörterbuches. In dieser Ausgabe werden die Nachfolger der Wörter mit M behandelt. Im speziellen handelt es sich um die Wörter mit N :)

Lange habe ich wieder gesammelt, nachgedacht und aufgeschrieben, bis letztendlich eine Liste mit knapp 110 Wörtern zusammen kam. Diese 110 Wörter spiegeln natürlich bei weitem nicht den Klingenthaler Sprachschatz der Wörter mit N wieder, aber geben erstmal einen kleinen Einblick. Wie immer wird die Liste in unregelmäßigen Abständen erweitert. Die Neuerungen der Wortlisten bekommt ihr mit, indem ihr euch unterhalb dieses Eintrages für das Update eintragt, oder einen Kommentar hier hinterlasst und das Häkchen bei “Bei Folge-Kommentaren benachrichtigen” aktiviert. Die Update-Benachrichtigung gilt natürlich nur für diesen Beitrag, ihr müsstet also bei jedem Blog-Beitrag die Benachrichtigung aktivieren.

Nun aber erstmal die Wörter mit N:

Klingenthaler Vokabeln

Hochdeutsche Erklärung

n dingl nimm geh aufbrechen, zugehen, losgehen
n saaml nim nach Hause gehen
naa nein
naabln, gnaablt nebeln, räuchern (z.B. zu Weihnachten mit Weihrauch räuchern)
Naach Rest, kleine Menge
Naachterle Gläschen (Achtel), eine kleine Menge von etwas (zb. Kaffee)
Naappl kleines Gefäß
Nachthaibl Nachtmütze
nah (geh ner mol nah [an das Telefon]) rann (geh nur mal rann [an das Telefon])
nahgedreht, Heizung nahgedreht hochgedreht, Heizung hochgedreht
nann, nanns (geh ner mol nanns Telefon) ans (geh nur mal ans Telefon)
Napp Napf
Näpplepfann Backform mit 6 oder 12 kleinen Näpfen
naschwalbn jemanden schlagen, ohrfeigen
natt, nuch natt nicht, noch nicht
Natzer Schläfchen
natzn, gnatzt schlafen, geschlafen
nauf hinauf, drauf, auf
nauferen Baam, naufn Baum auf einen Baum
naufn Kamerun, nauf dr Grenz, nauf dr Gloshütt zum Kamerun, zur Grenze am Aschberg, nach Steindöbra
naus dr Zwote, nausn Auerbach, naus dr Mühlleith von Klingenthal in Richtung Zwota, Auerbach, Mühlleithen usw.
nausn Bahhuf vom Zentrum Klingenthal in Richtung Bahnhof
neechter näher
Neeslmooß Halblitermaß mit Henkel
nei hinein (Vorsilbe)
nei (neihaue) vorsilbe für div. Verben (reinhauen)
nei de Krahln kriegn in die Hände bekommen, erwischen
nei, dort nei rein, dort rein (hinein)
nei, nei de rein (hinein), in die
nei, neien, neie neu, neuen, neue
neibobln, neigeboblt etwas einfädeln, eingefädelt
Neideitl neugierige Person | neunmalkluge Person
Neigahrschheiligohmt (g = ch) Sylvester
neigepfercht, neipferng, pferng Tiere in einen kleinen Stall treiben, wenn sich Tiere in ein kleines Gatter drängen
Neigiehr, Neigier, alte … neugierige Person
neigierich neugierig
neigollern, gollern schnell trinken
Neigrosch 10 Pfennige, Cent…
neigschneit plötzlich unerwartet kommen
neigschossn hereingestürzt
neigschossn eingeschossen, eingeworfen (Fensterscheibe eingeworfen)
neimätschn untermischen
neimodisch modern, neumodisch
nein ins, in den…
nein Gsicht springe, neis Gsicht huppm auf jemanden wütend sein, jemanden schlagen
nein Tisch glaadert auf den Tisch gepocht
Neinerlei, Neunerlei Weihnachtsessen aus neun Gerichten oder deren Bestandteile
neischiern Holz / Brikett ins Feuer legen
neispaang mit offensichtlich gutem Appetit essen
neizamm zusammen, ineinander
nemme nehmen
nemmer (des nemmer) nehmen wir (das nehmen wir)
nemmer / nimmer nicht mehr
nengln nörgeln, quengeln
ner mol (mach des ner mol) endlich (mach das endlich!)| nur mal
nerngst, nirngst nirgends, nirgendwo
nervees nervös, aufgeregt
Neselmoos Meßbecher
net nicht
net gix on gax soong kein Wort sagen
net miff nuch maff soong kein Wort sagen
net vo / ve de Hack giehe nicht von der Stelle bewegen, jemandem nicht von der Ferse weichen, ständig bei jemandem bleiben
niebor, nieber hinüber
niederleng, niederleeng niederlegen, hinlegen, schlafen gehen
Niedersitz, af aan Niedersitz ohne Unterbrechung
Nies, alte Nies Jemand der oft / ständig nießt
niesln Sprühregen
nietn Teilarbeit im Harmonikabau
niffm scheuern, drücken, reiben
nimmer, (des geht su nimmer) nicht mehr, (das geht so nicht mehr)
nippen nicken
nirngst nirgendst
Nischl Kopf
Nischlfickn Kopfschmerzen
nischln schnell fahren
nischt nichts
Niss Nüsse
nix gschafft nichts geschafft, nicht gearbeitet
no nun, also
no ha, noha Ja klar, selbstverständlich, natürlich!
nochert, noochert nachher, dann
nochfreeng nachfragen
Nochl, Nechl Nagel, Nägel
Nodo, No do Redewendung die man benutzt, wenn etwas nicht geklappt hat (zb. Na toll…)
Nöhcht, Nööcht Nähe
nöm hinum
nomährn, no mährn (Do hot de Katz widder wos nogmährt) etwas herunterschmeißen (Da hat die Katze wieder etwas heruntergeschmissen)
Nommetich, Nommetoog Nachmittag
nonter hinunter, runter
nontern Quittenbach, Onterklengethol nach Quittenbach, Unterklingenthal
noo hinunter
nooch Falknstaa nach Falkenstein (Nachbarstadt von Klingenthal)
noocht nahe
Noodl Nadel
noodln stricken
Noos Nase
Noosnzwicker Früchte des Ahornbaumes
nörngst nirgends
Nu Ja, Na klar!
nübern / niebern / nein Bähmischn in Richtung Schwaderbach oder Kraslitz, ins "Böhmische"
nuch noch
Nudlsupp Nudelsuppe
Nudlwalz Nudelholz
nunterhörzn gierig verschlingen
nuschln undeutlich sprechen, murmeln, in den Bart brummeln
Nusser Eichelhäher (Vogel)
Nusserfedern Federn vom Eichelhäher
nussln ausfitzen | jmd. heftig schütteln | jmd. ärgern | an etwas herumspielen
Nutscher Zuckermolli zum Lutschen, Lutscher, Lolli
nutschn lutschen

Siehe hierzu:



19 Kommentare wurden abgegeben
  1.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    16. Februar 2009 @ 23:16

    Neues Update durchgeführt. Diesmal kamen folgende Wörter hinzu:

    Neideitl

    Die Wörter wurden wie immer bereits oben hinzugefügt!

  2.  

    22. Februar 2009 @ 18:18

    [...] kann man unter den jeweiligen Wortlisten in den Kommentaren nachlesen, zum Beispiel unter Wörter mit N) gibt es heute zur Feier des Tages wieder eine neue Wortliste. Neu hinzu kommen diesmal die [...]

  3.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    27. März 2009 @ 21:14

    Neues Update durchgeführt. Diesmal kamen folgende Wörter hinzu:

    Nodo, No do
    neigschneit
    neigschossn
    niesln
    nirngst
    nuschln
    nutschn

    Die Wörter wurden oben hinzugefügt!

  4.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    19. April 2009 @ 14:32

    Neues Update durchgeführt. Diesmal kamen folgende Wörter hinzu:

    Neigrosch
    Nu
    n dingl nimm geh
    n saaml nim
    naus dr Zwote, nausn Auerbach, naus dr Mühlleith
    niederleng, niederleeng
    nischln

    Die Wörter wurden oben hinzugefügt!

  5.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    1. Juni 2009 @ 17:23

    Neues Update durchgeführt. Diesmal kamen folgende Wörter hinzu:

    nah (geh ner mol nah [an das Telefon])
    nann, nanns (geh ner mol nanns Telefon)
    nauf
    nauf
    neigschossn
    nemmer (des nemmer)
    no ha, noha

    Die Wörter wurden oben hinzugefügt!

  6.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    9. August 2009 @ 14:13

    Neues Update durchgeführt. Diesmal kamen folgende Wörter hinzu:

    neigollern, gollern
    nein Gsicht springe, neis Gsicht huppm
    nervees
    nuch

    Die Wörter wurden oben hinzugefügt!

  7.  
    Nessiiiii schrieb am

    17. Oktober 2009 @ 01:25

    “neimodisch” – “modern”

  8.  
    ReiMet schrieb am

    24. Februar 2010 @ 23:20

    Nesslmooß ?
    Ich kenne das nur mit langem e, also Neeslmooß.

    net ve de Hack giehe – kommt m.E. von Hacke, Ferse; also:
    jemandem nicht von der Ferse gehen, ständig bei jemandem bleiben,
    also bei einer Person statt bei einer “Stelle”

    nemmer – Variante von nimmer

    nerngst, nirngst – nirgends, nirgendwo

  9.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    25. Februar 2010 @ 19:25

    Danke für die Hinweise. Bei Nesslmooß / Neeslmooß habe ich mich tatsächlich verschrieben. Zu “net ve de Hack gieh”: Im kleinen Klingenthaler Wörterbuch von Johannes Grimm steht es genau so wie oben. Es kann aber durchaus sein, dass diese Redewendung im Laufe der Zeit mehrere Bedeutungen angenommen hat. Ich werde also neben der bisherigen Übersetzung noch deine Variante mit aufnehmen.

  10.  
    ReiMet schrieb am

    26. Februar 2010 @ 19:47

    neispaang – mit offensichtlich gutem Appetit essen
    vrspaang – mit offensichtlich gutem Appetit aufessen

  11.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    5. April 2010 @ 21:17

    Neues Update durchgeführt. Diesmal kamen folgende Wörter hinzu:

    Neinerlei, Neunerlei
    Neselmoos
    Nies, alte Nies
    naabln, gnaablt
    naschwalbn
    nei
    nei, dort nei
    neibobln, neigeboblt
    neigepfercht, neipferng, pferng
    neimodisch
    neischiern
    neispaang
    nemmer / nimmer
    nerngst, nirngst
    nomährn, no mährn (Do hot de Katz widder wos nogmährt)

    Die Wörter wurden oben hinzugefügt!

  12.  
    Gerda Leheis schrieb am

    22. Mai 2011 @ 19:52

    niddln – ich tu su lang niddln, bis ichs ro breng
    aber wie übersetz ich des ? solange bewegen

  13.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    22. Mai 2011 @ 22:45

    Hi Gerda,

    danke für die Ergänzung. Ich würde das ganze so übersetzen:

    niddln (ich tu su lang niddln, bis ichs ro breng) – an etwas herumdrücken, etwas hin und her bewegen (ich drücke so lange daran herum, bis ich es ab bekomme)

    Update: niddln (ich tu su lang niddln, bis ichs ro breng) – etwas hin und her bewegen, an etwas herumdrücken (ich drücke so lange daran herum, bis ich es ab bekomme)

  14.  
    ReiMet schrieb am

    22. Mai 2011 @ 23:14

    Hallo,
    ich denke, bei niddln steht eigentlich die Bewegung an erster Stelle: hin und her und hin und her und immer immer wieder …
    Zusätzlich drücke oder ziehe ich mit der Absicht, dass das Ding endlich nachgibt bzw. ab- oder auseinander geht.

  15.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    23. Mai 2011 @ 07:54

    Ok, hab die Reihenfolge geändert, siehe Update meines vorherigen Kommentars.

  16.  
    Gisela Müller schrieb am

    15. Dezember 2011 @ 11:27

    nuehm – ach so

  17.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    15. Dezember 2011 @ 19:25

    Hi Gisela. Danke für den Vorschlag. Werde das Wort unter den Wörtern mit E ergänzen, dort habe ich bereits die Vokabel “ehm” stehen. Dort füge ich noehm mit hinzu.

  18.  
    Ute Giesewetter schrieb am

    21. September 2012 @ 09:22

    Dieses lustige Wörterbuch hätte ich schon vor ein paar Wochen finden sollen. Ich war ende Augst in Klingenthal und kam mir manchmal recht hilflos vor……ich wollte mir mal ein Taxi rufen…..naja….es hat mit Hilfe geklappt…:)))))
    Eine sehr schöne Idee…..solch ein “Heimatsprachliches” Wörterbuch….
    LG

  19.  
    reimet schrieb am

    20. Juli 2015 @ 18:29

    naus – hinaus
    nausgieh – hinausgehen
    nausgucken – hinausschauen
    nauswaschen – den Fußboden wischen
    de Stub (de Kich) nauswaschen – das Zimmer (die Küche) wischen
    de Trepp nonterwaschen – die Treppe (von oben nach unten) wischen


Einen Kommentar hinterlassen:

Name (*)

eMail (*)

Webseite

Bitte gib zum Spamschutz die Zahl elf ein.

Kommentar: