DSL im Vogtland – der Ausbau kann beginnen

DSL im VogtlandEndlich ist es soweit, nach einer langen Planungsphase und der 5 monatigen Ausschreibungszeit wurde nun ein DSL-Anbieter zum Ausbau des DSL-Netzes im Vogtland unter Vertrag genommen. Innerhalb der nächsten 2 Jahre soll nun die Telekom das Vogtland für das schnelle Internet bereit machen. Neben kabelgebundenem DSL wird auch das Funk-Netz im Vogtlandkreis ausgebaut.

Das Vogtland ist einem guten DSL-Ausbau wieder einen Schritt näher gekommen. Denn am 5. August beschloss der Kreistag, den Auftrag für das schnelle Internet an die Telekom zu überreichen. Von einst 7 Firmen, die sich nach der Ausschreibung für den Millionenauftrag interessiert haben, blieben letzten Endes 3 übrig. Dies war neben der Deutschen Telekom auch die Leipziger Envia-Tel und das vogtländische Unternehmen World Link aus Plauen. Envia-Tel zog ihr Angebot aber kurz vor Ende der Ausschreibung wieder zurück, da man sich anscheinend der Aufgabe doch nicht gewachsen sah.

So blieben im Endspurt nur noch die Deutsche Telekom AG und die Plauner World Link übrig. Etwas Verwirrung kam dann am Entscheidungstag (dem 05.08.) auf, als plötzlich nur noch ein gültiges Angebot der Telekom vorlag.

Angeblich hätte die Plauener Firma ihr Angebot eine halbe Stunde zu spät eingereicht. Der Landrat reagierte auf Nachfragen zunächst bissig, räumte später aber ein, dass „unter Umständen“ Informationen nicht rechtzeitig weitergeleitet wurden. Lokale Zeitungen berichten unterdessen von „Zweifel am Prozedere“… Und weil es gerade so gut passt, möchte ich noch mal unkommentiert auf meine Worte aus dem letzten DSL-Artikel verweisen: „…wird dann die Firma mit dem meisten Schmiergeld günstigsten Angebot den Zuschlag erhalten…“

Damit möchte ich natürlich niemandem auch nur irgendwas unterstellen, aber komisch finde ich die Situation schon. Schließlich ging es um einen Millionenauftrag von Anfangs geplanten 27 Millionen Euro!

Diese Summe wurde aber jetzt herunter korrigiert. Da die Telekom den Zuschlag erhalten hat und auf bereits vorhandene Infrastruktur setzen kann, kostet der DSL-Ausbau im Vogtland nur noch ca. 8 Millionen Euro. Von diesen 8 Mio. trägt der Vogtlandkreis außerdem 10 Prozent selbst, also 800.000 Euro.

Soviel erstmal zur Ausschreibung, jetzt kommen wir zu den DSL-Fakten, die uns Vogtländer bald erwarten:

Unsere Vogtländische Region soll eine Vorreiterrolle für ganz Deutschland einnehmen. Falls alles so umgesetzt wird, wie es in den Verträgen mit der Telekom vereinbart wurde, soll bis Herbst 2012 auch der letzte Internet-Nutzer in der Region mit DSL-Geschwindigkeit surfen können. Die vereinbarte DSL-Geschwindigkeit hängt dann von den Übertragungsarten ab.


Im Vogtland soll ein Glasfaser-Grundnetz für den schnellen Zugang geschaffen werden, welches alle Ortschaften erreicht. Die Endanschlüsse / Endverteilung werden dann ebenfalls über Glasfaser, aber auch Kupferleitungen und Funknetze gelöst. Somit werden Übertragungsgeschwindigkeiten zwischen 14 MBit/s und 42 MBit/s bei den Funknetzen (etwa über UMTS oder später das neue LTE – Long Term Evolution) ermöglicht. Beim kabelgebundenen DSL sollen bis zu 50 MBit maximal möglich werden, mindestens aber 16.000er DSL für jeden (bisher Internetlosen) verfügbar sein. Und damit man die Geschwindigkeit sowohl für den Upload als auch für den Download nutzen kann, sollte man sich schon jetzt an einen sdsl Preisvergleich setzen.

Solche DSL-Geschwindigkeiten wären für einen ländlichen Raum wie das Vogtland in ganz Deutschland einmalig! 50 MBit werden momentan zum Beispiel nur in einigen Großstädten Deutschlands oder in großen Ballungszentren erreicht.

Somit dürfen wir uns innerhalb der nächsten 2 Jahre nicht nur auf schnelles Internet freuen, sondern wir dürfen uns dann auch als eine ländliche Region bezeichnen, die das beste ausgebaute DSL-Netz Deutschlands besitzt!

Zum Thema DSL im Vogtland habe ich noch viele weitere Informationen, die ich aber die Tage in einem separaten Artikel veröffentlichen werde. Regelmäßiges Vorbeischauen lohnt sich also ;)

Quelle: unter anderem Freie Presse



17 Kommentare wurden abgegeben
  1.  
    Tobias schrieb am

    9. August 2010 @ 21:37

    Sorry aber wir haben bereits ein 50 M/Bits Netz, siehe dsl-hofbieber.de

  2.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    9. August 2010 @ 21:44

    Hi Tobias,

    welche Fläche wird denn mit diesem 50MBit-Netz bei euch versorgt? Das Vogtland soll fast flächendeckend (halt überall wo Kabel verlegt werden) mit dem extrem schnellen Netz versorgt werden. (Die Fläche des Vogtlandkreises beträgt aktuell 1.411,94 km² – 257.000 Einwohner).

  3.  
    Tobias schrieb am

    9. August 2010 @ 21:52

    Hab noch nie vom Vogtland gehört :-) Somit wusste ich auch nicht dass es eine solch große Fläche ist. Ein Ausbau für 250.000 Einwohner nur 8 Mio … klingt echt wenig.

  4.  
    Denny schrieb am

    10. August 2010 @ 08:08

    Hallo.

    Weiß denn schon einer wie das ablaufen soll, oder wo udn wann die beginnen mit dem Ausbau?

  5.  
    Silvio schrieb am

    10. August 2010 @ 09:18

    Goil!

    Ich wollte eigentlich schon wegziehen aus meinem Dorf im Vogtland.
    Meine Kollegen haben mich schon belächelt mit meinem ISDN(Bin Anwendungsentwickler).

  6.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    10. August 2010 @ 09:39

    @ Denny: Der DSL-Ausbau soll bereits im September diesen Jahres beginnen.

    @ Silvio: Bis vor paar Jahren bin ich hier auch noch mit 56k-Modem rumgedümpelt. Später kam dann DSL 1000 und momentan hab ich 2000er DSL, mehr ist hier bei mir in Klingenthal leider nicht drin :(

  7.  
    Denny schrieb am

    10. August 2010 @ 09:41

    Das klingt ja schonmal sehr gut, ist denn bekannt wo die anfangen?

    Weil meines wissens nach ist in Oelsnitz irgend so ein Knotenpunkt.

  8.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    10. August 2010 @ 09:44

    Einen genauen Ort kann ich nicht nennen. Aber wie der Ausbau grob ablaufen wird, poste ich in den kommenden Tagen als extra Artikel :)

  9.  
    Denny schrieb am

    10. August 2010 @ 09:46

    Vielen Dank, dann werde ich ab jetzt öfters hier vorbeischaun…

  10.  
    Silvio schrieb am

    10. August 2010 @ 10:39

    “Vielen Dank, dann werde ich ab jetzt öfters hier vorbeischaun…”

    Dito :goodwork:

  11.  
    jaja schrieb am

    10. August 2010 @ 11:00

    Hi,

    ist nur zu hoffen das der Start da ist wo noch gar nix geht…. :-)

  12.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    10. August 2010 @ 19:16

    Da kann ich dich beruhigen @ jaja: Es wird dort angefangen, wo bisher noch nix geht. Das ist für die DSL-Losen eine tolle Sache, aber die Leute mit langsamen DSL werden wohl länger als alle anderen auf den Highspeed warten.

  13.  
    jaja schrieb am

    11. August 2010 @ 14:20

    Hoffe nur das es auch so kommt!!!
    Gönnt uns nur auch mal was, wir sind in den letzten Jahren genug geschunden, verar***t und abgezockt worden ;-)

  14.  
    Jens schrieb am

    11. August 2010 @ 16:50

    Gott sei es Dank, daß es bald los geht.( Ich hoffe das.)
    Bei uns in Machlich (Eichigt) steht derzeit nur ISDN zur Verfügung.
    Wollte schon per UMTS, aber Schei…, nicht vorhanden. Ich hoffe das wirklich bei denen angefangen wird die gar nichts haben.Wie wir.

  15.  

    13. August 2010 @ 20:54

    [...] wenigen Tagen habe ich bereits über das neue DSL im Vogtland einen Beitrag verfasst, welcher bei meinen Lesern recht gut ankam. Nun möchte ich mit diesem [...]

  16.  

    10. Oktober 2012 @ 21:35

    [...] DSL im Vogtland – der Ausbau kann beginnen vom 09. August 2010 [...]

  17.  

    17. März 2013 @ 14:20

    [...] / LTE versorgt. Für die 350.000 Euro verlange ich schon etwas gescheites, nämlich eine DSL-Versorgung per Kabel, damit die 50 MBit/S auch größtenteils gewährleistet [...]


Einen Kommentar hinterlassen:

Name (*)

eMail (*)

Webseite

Bitte gib zum Spamschutz die Zahl elf ein.

Kommentar: