Kraslice (Graslitz) bekommt ein Kunsteisstadion

Eishockey StadionIhr glaubt doch gar nicht, was ich vor kurzem lesen durfte! Und zwar soll die Partnerstadt von Klingenthal, Kraslice / Graslitz ein Kunsteisstadion bekommen. Das Eisstadion soll angeblich von einem privaten Investor gefördert werden. Entstehen soll das Eisstadion im Stadtzentrum von Graslitz. Wann genau mit dem Bau begonnen wird, beziehungsweise ob das Projekt überhaupt umgesetzt wird, steht noch nicht zu 100% fest. Die Stadt Kraslice unterstütze aber das Bauvorhaben auch mit dem Hintergedanken, dass etwas „mehr Leben“ in diese Region kommt.

Falls das Kunsteisstadion gebaut werden sollte, so sagte der Kraslicer Bürgermeister Zdenek Brantl, dürfe selbstverständlich die Klingenthaler Eishockeymannschaft ebenfalls die Eishalle nutzen. Klingenthal hat zwar seit einigen Jahren eine eigene Kunsteisbahn (keine Halle), diese war aber vor allem in der letzten Zeit immer wieder defekt. Das Klingenthaler Kunsteisstadion wurde in den letzten Jahren irgendwie immer mehr vernachlässigt. Mir wäre jetzt nicht mal bekannt, ob es überhaupt feste Öffnungszeiten auf der Eisbahn gibt.

Eishockey SpielUnd obwohl ich nur ein paar Hundert Meter Luftlinie von der Kunsteisbahn entfernt wohne, höre ich kaum noch etwas davon. In den letzten Jahren wurde es meist nur zu den Eishockeyspielen des EHV Klingenthal (früher 1. FEV Klingenthal Brunndöbra) etwas lauter. Vor allem bei den Spielen gegen die Schönheider Eishockeymannschaft, dem EHV Schönheide war früher immer der Bär los. Das Klingenthaler Eisstadion war zu solchen Eishockeyspielen der Sachsenliga / Regionalliga Ost immer gerammelte voll! Aber solche besucherintensiven Ereignisse wurden mit der Zeit immer weniger.

Und jetzt, wo die Idee vom Graslitzer Kunsteisstadion aufkommt, werden sich die verantwortlichen des Klingenthaler Eisstadions auch die Frage stellen müssen, wie es nun mit diesem weiter gehen soll!



6 Kommentare wurden abgegeben
  1.  
    Flow schrieb am

    10. Mai 2009 @ 20:23

    Da eine Reparatur der übrigens im Dezember ´08 abgebrannten Eismaschine zu teuer ist, wird in Brunndöbra nach jetzigem Stand kein Eishockey mehr gespielt.
    Ausserdem will dieser generöse tschechische Tausendsassa auch das Klingenthaler Freibad mit reparieren, da Graslitz ja keins mehr hat. Ich denke mal: Viel Lärm um Nichts!

  2.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    10. Mai 2009 @ 20:49

    Naja, gut hört sichs natürlich an, aber ob es dann auch so umgesetzt wird, ist eben ne andere Sache.

    Man kann nur das beste hoffen! Ne richtig große Eishalle mit gutem Eishockey wäre schon was geiles :)

  3.  
    Flow schrieb am

    11. Mai 2009 @ 07:49

    Ne gescheite Eishalle ja. Aber da braucht es dann auch nen ordentlichen Verein dazu…
    —-> ehv-klingenthal.de

  4.  
    alte Kiehvotz schrieb am

    11. Mai 2009 @ 19:02

    Na ich hoffe ja, wenn die Halle erstmal steht, dass sich dann etwas gescheites ergibt. So eine erfolgreiche Mannschaft wie ETC Crimmitschau würde sicherlich hier in der Gegend gut ankommen!

  5.  

    27. Februar 2010 @ 08:04

    [...] ziemlich genau einem Jahr berichtete ich hier auf der alten Kiehvotz bereits über das Thema Eishockeystadion in Kraslice und jetzt gibt es neue Infos zu diesem Projekt. Während dem es damals noch hieß, ein [...]

  6.  

    18. April 2010 @ 19:41

    [...] soll. Wer sich nicht mehr daran erinnern kann, sollte sich mal folgende Beiträge durchlesen: – Kraslice (Graslitz) bekommt ein Kunsteisstadion – Neuigkeiten zum Bau der Eishalle in Graslitz Wie nun aber bekannt wurde, wird das Projekt leider [...]


Einen Kommentar hinterlassen:

Name (*)

eMail (*)

Webseite

Bitte gib zum Spamschutz die Zahl elf ein.

Kommentar: