Steigender Tourismus im Vogtland -aktuelle Daten der Saison 2011-

Steigender Tourismus im VogtlandSchon öfters habe ich auf meiner Seite alte-kiehvotz.de über das Vogtland und seine touristischen Entwicklungen gesprochen, siehe meine vergangenen Beiträge:

Nun möchte ich in diesem Beitrag wieder einmal auf dieses Thema Tourismus im Vogtland eingehen und aktuelle Zahlen zur touristischen Entwicklung im Vogtland nennen.

Ausgehend vom vergangenen Winter, kann man sagen, er war pünktlich mit jeder Menge Schnee zum Ferienstart da und lockte tausende Skisportbegeisterte und Snowboardfans ins Vogtland. Viele Hotels und Pensionen waren überwiegend ausgebucht und konnten somit gute Umsatzzahlen verzeichnen. Natürlich betraf es die gesamte Tourismusbranche. Gerade im Januar und Februar 2012 zählte man in Beherbergungsbetrieben rund 139.000 Übernachtungen.

Im Vergleich zu den vorhergehenden Jahren ist das eine Steigerung von 7,8 %. Nicht zu vergessen sind auch die Reha- und Vorsorgekliniken, welche ca. 220.000 Übernachtungen auflisten konnten. Auswertungen ergaben, dass jeder Tourist im Schnitt 4,7 Tage im Vogtland verweilte. Vergleiche mit den Zahlen aus dem gesamten Freistaat Sachsen, bleiben die Gäste 0,9 Tage länger im wunderschönen Vogtland :) Man glaubt es kaum, aber es gab sogar nachweislich einzelne Bereiche in der Hotellerie, wo die Gäste eine Zuwachsrate im zweistelligen Bereich erzielten! So ein Ergebnis kann sich natürlich immer sehen lassen. Wenn man sich die Übernachtungszahlen von Pensionen anschaut, so stiegen diese um 16,3 %. Nicht zu vergessen sind auch die Jugendherbergen, welche einen Zuwachs von 11 % verzeichnen und Hotels mit einem Plus von 7,5 %.

Auf diese Statistik können die Vogtländer, sowie die gesamte Hotellerie, Gastronomie und Unternehmensbranche stolz sein. Um so ein gutes Ergebnis zu erreichen, bedarf es viel Überzeugungskraft und Mühen, welche sich zu Herzen genommen und umgesetzt wurden. Gute Beispiele dafür sind u. a. das neu erbaute Parkhaus in Schöneck (siehe Bilder unten) und die Erweiterung des Erlbacher Skigebietes. Aufgrund der hohen Besucherzahlen gab es auch jede Menge ehrenamtliche Helfer, ohne die der Ansturm nicht zu bewältigen gewesen wäre. Diese erhielten vom -m. M. n. mehr in den Medien stehenden, als am Schreibtisch sitzenden- Landrat Dr. Tassilo Lenk eine ehrenwürdige Danksagung.

Bau des Schönecker ParkhausesParkhaus SchöneckIFA Parkhaus SchöneckParkhaus Skiwelt Schöneck

Nachdem dieses Jahr die Wintersaison in der Tourismusbranche erfolgreich gestartet ist, möchte man natürlich auch zielstrebig die aktuell laufende Sommersaison gewinnbringend über die Bühne bringen. Vordergründig lockt das Vogtland im Sommer die Wander- und Radsporttouristen an (siehe meine oben verlinkten Beiträge u.a. zum E-Bike), denn für viele Radsportfreunde ist das Vogtland eine große Herausforderung. Grund dafür sind Höhenunterschiede von 400 – 900 Metern (hier zu nennen wäre Klingenthal – das ist die Stadt mit dem „größten Höhenunterschied innerhalb der Stadt” von ganz Europa). Wem die Berg- und Talfahrt zu anstrengend ist, der steigt dann lieber auf das E-Bike um. Diese Neuheit ist stark im Kommen und selbst das Vogtland hat sich schon gut dafür gerüstet. Mittlerweile gibt es in der gesamten Umgebung 27 Auflade- und Verleihstationen. Auch in Punkto Rad- und Wanderwege hat sich einiges getan! Der Elsterradweg wurde vor einiger Zeit verlängert / ausgebaut und viele andere Strecken wurden erneuert. Ein beliebtes Ausflugsziel am Elsterradweg ist z. B. der vor zwei Jahren erbaute Stadtstrand in Plauen. Strandfeeling mit Sand, Spielplatz und Biergarten – für Groß und Klein ist garantiert.

Nun kann man gespannt auf die Auswertung der Touristenzahlen der Sommersaison 2012 warten – aber erstmal den Sommer genießen :)



Einen Kommentar hinterlassen:

Name (*)

eMail (*)

Webseite

Bitte gib zum Spamschutz die Zahl elf ein.

Kommentar: