Wildkatzen im Vogtland – Rückkehr oder kurzes Intermezzo?

europäische Wildkatze im VogtlandIm letzten Herbst fanden Wissenschaftler im Burgsteingebiet Beweise für den Aufenthalt von Wildkatzen im Vogtland, welche bis jetzt in Sachsen als ausgestorben oder zumindest verschollen galten. In sogenannten Lockstofffallen wurden Haare gefunden, welche eindeutig den scheuen Wildkatzen zugeordnet werden konnten. Seit ca. 100 Jahren wurden keine Wildkatzen mehr im Vogtland gesichtet bzw. deren Aufenthalt nachgewiesen, jetzt gibt es endlich wieder erste Spuren.

Für die Lockstofffallen werden Stöcke aufgestellt, welche einen Geruch verbreiten, der die Tiere „magisch“ anzieht und sie dazu verleitet sich an ihnen zu reiben. Die so hinterlassenen Haare können anschließend von Wissenschaftlern analysiert werden. Allerdings können die Experten noch nicht mit Sicherheit sagen, ob es sich tatsächlich um eine Rückkehr handelt oder ob die Tiere sich lediglich auf der „Durchreise“ befinden.

Detaillierte Informationen zu dem Phänomen offeriert Karin Hohl, Mitarbeiterin des Landratsamtes und Regionalkoordinatorin für das Projekt der Wiederansiedlung der Tiere – ein länderübergreifendes Projekt, welches bereits vor 6 Jahren ins Leben gerufen wurde. Sie geht davon aus, dass die Wildkatzen ihre heimischen Gefilde (teile Europas, Westasien und Afrika) aufgrund eines erhöhten Populationsdrucks verlassen. Dieser entsteht, wenn eine bestimmte Spezies an einem Ort eine kritische Größe erreicht, ab welcher das vorhandene Nahrungsangebot für die Population nicht mehr ausreicht. In der Folge verlassen dann einige Exemplare ihren ursprünglichen Lebensraum und begeben sich auf die Suche nach neuen Nahrungsquellen. Diese Entwicklung könnte zu den aktuellen Wildkatzen-Sichtungen im Vogtland zwischen Elsterberg und Greiz geführt haben.

Wildkatzen-Ausbreitung im Vogtland
Quelle: freie-presse.de
Um den scheuen, unauffälligen Tieren, welche Deckung wie Steine und Gebüsch benötigen, zu einer ungefährlicheren Wanderschaft zu verhelfen, werden nun vermehrt „Wanderkorridore“ geschaffen.

Ein derartiger Korridor befindet sich bereits im Vogtland, da Gegenden wie das Burgsteingebiet und das Elstertal, mit schroffen Steilhängen und unzugänglichem Dickicht, optimale Voraussetzungen hierfür bieten. Aus dem thüringischen Vogtland kommend, zieht sich der Weg, südlich von Schleiz, über Mühltroff und Reuth, nach Weischlitz und Bösenbrunn, und erstreckt sich südlich vom Tannenbergsthal bis hin zum Erzgebirge.

Allerdings sollen die Wildkatzen im Rahmen des Wiederansiedlungsprojektes diese Regionen nicht nur passieren, sondern sich im Idealfall auch hier niederlassen. Da das Vogtland geeignete Lebensräume bietet, sind die Prognosen der Experten hierfür optimistisch. Besonders der Bereich zwischen Tannenbergsthal, Schöneck, Zwota, Erlbach und Bad Brambach, sowie die Gegenden um Adorf und Mühltroff würden es den Wildkatzen ermöglichen, sich, von Menschen ungestört, zu vermehren. Von einem besonderen Schutz dieser Gebiete könnten weiterhin nicht nur die Wildkatzen profitieren, sondern auch andere Tierarten wie z.B. Greifvögel.

Des Weiteren ist Hohl überzeugt, dass es durch die abgeschiedene Lebensweise der scheuen Tiere kaum zur Vermischung zwischen Wild- und Hauskatzen kommt. Es verirren sich schließlich nur sehr selten Hauskatzen so tief im Wald, als dass sie auf die Lebensräume der Wildkatzen treffen.

Um in Zukunft genauere Daten über eine mögliche Ansiedlung der Wildkatzen im Vogtland zu erhalten, sollen weitere Lockstöcke in der Region installiert werden.

Hier noch kurz die Unterschiede zwischen einer Hauskatze und einer Wildkatze:

  • die Wildkatze hat ein graues Fell mit cremegelben bzw. ockerfarbigem Ton
  • die Wildkatze wirkt plumper als eine Hauskatze, ist langhaarig und hat dickere Pfoten
  • Wildkatze besitzt eine breite Schnauze und eine wuchtigere Kopfform
  • durch das längere Kopfhaar wirken die Ohren der Wildkatze etwas kürzer im Vergleich zur Hauskatze
  • die Tiere besitzen einen stark buschigen Schwanz, der über die Hälfte der Körperlänge ausmacht

Da ich ein Katzenfreund bin, würde ich die Ansiedlung von Wildkatzen hier in unseren vogtländischen Wäldern sehr begrüßen. Mal schauen, wie sich die Population die nächsten Jahre entwickelt. Zuletzt kam ja auch die Frage auf, ob der Luchs im Vogtland wieder heimisch wird



Einen Kommentar hinterlassen:

Name (*)

eMail (*)

Webseite

Bitte gib zum Spamschutz die Zahl elf ein.

Kommentar: